A K T U E L L E S - Archiv

Meine Gartenfreundin sagte irgendwann vor 4 oder 5 Jahren "Ich mag nur die klassischen blauen Irise, alle anderen sind mir zu protzig". Ich schaute mir die Kataloge von Cayeaux und von Albert Hoch an, und sah dort all die wunderbaren Farben, Formen und Zeichnungen. Ich fing an zu bestellen, weil mich manche so hingerissen haben, daß ich nicht davon ablassen konnte. Jedes Jahr kommen hier zwei bis drei ( auch von der Gräfin von Zeppelin) Pakete an. Es ist so verdammt schwierig einen würdigen Platz für jede dieser Schönheiten zu finden. Glücklicherweise habe ich hier und da die Beete erweitert und schon können sie thronen. Inzwischen hat meine Freundin dasselbe Fieber gepackt. Wir besprechen genauestens jede Bestellung und müssen einen sehr ähnlichen Geschack befriedigen. Wenn die Blütezeit kommt, besuchen wir uns gegenseitig und geben gegenseitig an. So ist die Gartenfreundschaft.
Die mir allerliebsten Iris sind die Iris barbata media. Sie schliessen die Lücke zwischen den Iris barbata nana und Iris barbata elatior. Sie haben eine feine mittlere Größe und relativ lange Blütezeit. Ich pflanze sie immer passend zu den übrigen Beetfarben. Es gibt so bei mir violette Irise, schwarze und weiße folgend den gleichfarbigen Tulpen am Scheinbuchenberg, gelbe Irise im Steingarten und folgend der Tulipa acuminata, blauweiße Irise und rotbraune. Ich kann sie alle nicht aufzählen, da noch nicht jede heute einen Namen hat. Abbildungen zeigen leider nur etwa die Hälfte des Bestandes.
Serenity preyer
Hokus Pokus
Bembes
Fairy Ballet
Whats Again
Silberschein
Gingerbread Man
zum Archiv - Hauptseite
Dark Vader
Geschenk - Name unbekannt - vielleicht Blue Azur?
Antarqtique
Idols Eye
Thumwater
Real Coquette
Mistigri
Eine Falschlieferung
Davil may care
Rosemary's Dream
Batik
Silver shower
Thornbird
Creme glacees
Color Glory
Crowned Heads
Der Kräutergarten liegt in unmittelbarer Nähe zur Küche. Er ist zwar klein, aber beherbergt all die wunderbaren Kräuter, die man zum Kochen so braucht: Petersilie, Thymian, Basilikum, Estragon, Rosmarin, Borretsch, Sauaerampfer, Mangold, Apfelminze, Schnittknoblauch, Kerbel, Zitronnenmelisse, Schnittlauch, Pimpinelle, Oregano, Rauke und und und.... je nach Bedarf.
Demnächst beginnt die Rosenzeit (eigentlich ist sie bereits im Aufbruch). Die Rose Dunwich Rose ist immer die erste und mein absoluter Liebling. Sie wächst rund, braucht keinen Schnitt, ist zur Blütezeit mit Blüten überseht und duftet!!! Wir lieben sie so sehr, dass wir bereit waren für sie das Beet um zwei Meter zu erweitern.
Top nächste Archivseite
Offene Pforte
Aktuelle Themen Aktuelle Kunstausstellungen